Am 20.05.19 ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a ins Urgeschichtliche Museum „Urmu“ nach Blaubeuren. Nach einer interessanten Führung durch die Ausstellung des Museums wanderten wir gemeinsam durch den Wald zur Brillenhöhle. Die Pflicht einen blauen Helm tragen zu müssen sorgte für allgemeine Erheiterung! Dort konnten wir vespern und die Höhle erkunden. Anschließend kehrten wir zum Museum zurück und mischten Farben wie die Menschen der Steinzeit aus verschieden farbiger Erde. Wir schnitzen mit sehr scharfen Feuersteinklingen Pinsel zum Malen und bemalten Flusskiesel. Das haben auch Menschen in der Steinzeit so gemacht. Als wir mit dem Kunstprojekt fertig waren, gingen wir nach draußen und unser Museumspädagoge Marek zeigte uns wie man Feuer macht. Eins ist danach hoffentlich jedem klar gewesen – wie mehrfach betont wurde – um Feuer zu machen braucht man gar keinen Feuerstein!

Trotz strömendem Regen ließen wir uns am Nachmittag die gute Laune nicht vermiesen und eine Wanderung zum berühmten Blautopf rundete unseren Steinzeittag gelungen ab!