Das Haus der Prävention der Polizeidirektion Aalen bietet am 22.10.19 um 19:30 Uhr einen wichtigen Vortrag in der Aula unserer Schule an:

Sexueller Missbrauch von Kindern: Erkennen – Schützen – Vorbeugen

Der sexuelle Missbrauch ist eine Form der Kindesmisshandlung, die für viele Kinder bittere Lebensrealität ist. Er geschieht in den wenigsten Fällen durch Fremde, sondern oftmals in der Familie, in der Verwandtschaft oder im engeren Bekanntenkreis. Die Tathandlungen sind in ihrer Intensität sehr unterschiedlich ausgeprägt. Sie reichen von verbalen Belästigungen, exhibitionistischen Handlungen bis hin zur Vergewaltigung. Eine besonders schwere Form der sexuellen Ausbeutung ist die Kinderpornografie mit ihrer weltweiten Verbreitung über das Medium „Internet“.

Unter dem Motto „Erkennen – Schützen – Vorbeugen“ erfolgen sachliche Informationen  zur Gefährdungslage aus polizeilicher Sicht, sowie Verhaltensratschläge für den Schutz Ihres Kindes vor sexuellem Missbrauch. Ferner wird auf Möglichkeiten eingegangen, Kinder so zu stärken, dass sie sexuelle Übergriffe leichter erkennen, sich wehren und Hilfe holen können(Kelly-Insel-Projekt).

Die Staufer-Gemeinschaftsschule lädt gemeinsam mit der Polizei herzlich zu diesem Abend ein.