Unser Kunstprofil

Das Kunstprofil der Gemeinschaftsschulen umfasst in den Klassen 8, 9 und 10 die Bereiche Grafik, Malerei, Plastik, Architektur, Medien und Aktion. Der Unterricht im Profilfach erweitert und vertieft die Inhalte und Prozesse aus dem bisherigen Regelunterricht Bildende Kunst. Dies erfolgt besonders durch differenziertes Anwenden von kunstspezifischen und sozialen Arbeitsformen. Schwerpunkte sind dabei künstlerische Strategien, wie zum Beispiel Sammeln, serielles Arbeiten oder Intervenieren, welche die bekannten Inhaltsbereiche miteinander vernetzen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren Werkstatt, Atelier und projektorientierten Unterricht als Orte und Formen des künstlerischen Arbeitens. Neben einer vertiefenden Praxis setzen sie sich verstärkt mit theoretischen Inhalten auseinander. Die Verknüpfung von Kunst und Gesellschaft wird vor allem im Bereich Bild, der Wahrnehmungsübung, thematisiert.

Bild: „Kunst aufräumen“ nach Ursus Wehrli

Für die qualitative Umsetzung des Kunstprofils ab Klasse 8, werden die Schülerinnen und Schüler in den Klassen 5 bis 7 durch vermehrte und vertiefende Auseinandersetzung mit Kunst, auch über den Regelunterricht hinaus, vorbereitet.